IN-Berlin Logo
Bei uns gibt's das ganze Internet... und mehr!
IN-Berlin Stamp

Willkommen beim IN-Berlin

Willkommen beim Individual Network Berlin e.V., dem etwas anderen Provider. Wir bieten das Internet in seiner vollen Vielfalt, ohne Abstriche und Kompromisse - und alle sind eingeladen, mitzugestalten.

Umfangreiche Informationen zu IN-Berlin sind im Bereich über IN-Berlin zu finden. Informationen zu unseren Diensten und Tarifen sowie Teilnahmeanträge gibt es unter Provider. Wer sich mehr für die Räumlichkeiten und die Community interessiert, wird unter Raum fündig.

Aktuelle Nachrichten

Frohe Weihnachten! (24.12.2021 11:35, Chris)
Und wieder liegt ein ungewöhnliches Jahr mit vielen Herausforderungen, die es auch uns als Verein nicht einfach gemacht haben, hinter uns. Dennoch haben wir einiges geschafft und werden Anfang des kommenden Jahres ausführlicher darüber berichten.
Wir wünschen allen Mitgliedern, Teilnehmern, Partnern und Sponsoren des IN-Berlin e.V. ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Information zu Sicherheitslücken bei einem unserer Rechenzentrumsbetreiber (09.11.2021 22:03, Chris)

Der IN-Berlin hat am Abend des 08.11.2021 erfahren, dass Dritte vermutlich weitreichenden Zugang zu Daten und Systemen bei einem seiner Rechenzentrumsbetreiber hatten. Dieser Betreiber stellt dem IN-Berlin in einem seiner Rechenzentren Flächen, Strom und Glasfaserverbindungen zu anderen Providern zur Verfügung. Weitere Dienste werden von diesem Anbieter nicht bezogen.

Insbesondere liegen keine Daten von IN-Berlin-Teilnehmern auf Systemen dieses Rechenzentrumsbetreibers. Unsere Systeme sind komplett getrennt.

Wir warten aktuell auf eine Stellungnahme des Anbieters. Sobald uns neue Informationen bekannt werden informieren wir euch.

Update 16.11.2021 23:00 Uhr: Der Rechenzentrumsbetreiber hat den Zugriff Dritter auf seine internen Infrastruktursysteme bestätigt und nach eigenen Angaben ist eine Meldung an die Berliner Datenschutzbeauftragte erfolgt. Das genaue Ausmaß wird mit Hilfe von Logdateien derzeit noch ermittelt. Erste Gegenmaßnahmen wurden getroffen, weitere Maßnahmen sind in Arbeit.

Ein für uns relevantes Detail ist, dass die Technik für den Zutritt zum Rechenzentrum mit Hilfe des Datenbankzugriffes nicht manipuliert werden konnte, da das Produktivsystem nicht aus dieser Datenbank versorgt wird. Damit ist aller Wahrscheinlichkeit nach kein unberechtigter Zutritt erfolgt. Es sind durch den Vorfall aufgrund des bestehenden Geschäftsverhältnisses zwischen dem Rechenzentrumsbetreiber und dem IN-Berlin höchstens Vertragsdaten des IN-Berlin e.V. selbst bekannt geworden.

IN-Berlin nutzt komplett eigene Server. Diese sind in keiner Weise mit dem Netzwerk des Rechenzentrumsbetreibers verbunden. Der Rechenzentrumsbetreiber kann und konnte auch nie mehr/anders/direkter auf unsere Server zugreifen als jeder andere Internet-Nutzer. Darüberhinaus befinden sich die Vertragsdaten unserer Teilnehmer schon immer auf einem besonders gesicherten Server außerhalb dieses Rechenzentrums.

Daten von Teilnehmern des IN-Berlin waren zu keiner Zeit gefährdet.

IN-Berlin ist derzeit gemeinsam mit anderen in diesem Rechenzentrum befindlichen Communities - wie z.B. dem CCC - auf der Suche nach alternativen und ähnlich Community-kompatiblen Rechenzentrumsbetreibern wie diesem, auch um zukünftig die Dienste redundanter aufstellen zu können. Hierbei wählen wir einen oder mehrere Standorte nach verschiedenen Kriterien aus. Bitte habt Verständnis dafür, dass dies Zeit und Vorbereitung braucht. Wir konnten uns in den letzten 13 Jahren eine gute und kooperative Zusammenarbeit unter guten Vertragskonditionen mit Speedbone erarbeiten. Gute Kommunikation zwischen den Beteiligten fördert ebenfalls die Sicherheit, auch deswegen wäre uns eine Behebung der Speedbone-Schwächen lieber als ein überstürzter Umzug.

Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, werden wir euch informieren.



Mitgliederversammlung des IN-Berlin e.V. (16.05.2021 17:30, Chris)

Am gestrigen Samstag, den 15.05.2021, fand um 15 Uhr die Mitgliederversammlung des IN-Berlin e.V. statt. Da wir uns derzeit aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht wieder in größeren Gruppen treffen dürfen, fand diese Versammlung ebenso wie unsere Aktiventreffen seit dem März 2020 nicht im Vereinsraum, sondern online statt. Wir haben eine Kombination aus Jitsi und selbst gehostetem OpenSlides genutzt und damit gute Erfahrungen gemacht.

An dieser Stelle vielen Dank an alle Mitglieder, die dem Verein in den letzten Jahren immer wieder mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben und Glückwunsch an den neu gewählten Vorstand.



Austausch des OpenVPN-Zertifikats am 13.01.2021 (07.01.2021 18:55, Chris)

Der nachfolgende Hinweis betrifft alle Teilnehmer die IN-VPN nutzen.

Am kommenden Mittwoch, den 13.01.2021 um 15:00 Uhr, läuft das Zertifikat unseres OpenVPN-Servers ab. Das ist normalerweise kein Problem und wir verlängern dieses Zertifikat sowieso automatisiert alle 2 Monate.

Was ist dieses mal anders? Die OpenVPN-Clients vertrauen in unserer Konfiguration aus Sicherheitsgründen nur allen Zertifikaten, die von einer bestimmten Zertifizierungsstelle ausgestellt wurden. Bei der Zertifizierungsstelle Let's Encrypt gibt es nun aber einen Wechsel des Zwischenzertifikats, welches unser Zertifikat ausstellt. Leider haben wir erst jetzt relativ spät bemerkt, dass das einen Einfluss auf die Konfiguration der OpenVPN-Clients hat. Daher kommt diese Ankündigung leider recht spät.

Was ist also zu tun? Im Service-Interface kann im Menüpunkt "OpenVPN Konfigurationsdatei" die neue OpenVPN-Konfiguration inkl. neuer Zertifikate heruntergeladen werden. Diese muss dann noch auf dem eigenen OpenVPN-Client installiert werden. Die Passwortdatei ändert sich nicht. Die Änderung kann ab sofort erfolgen, da die neue OpenVPN Konfigurationsdatei sowohl den alten, als auch den neuen Zertifikaten der Zertifizierungsstelle vertraut.

Wir werden das Zertifikat am 13.01.2021 bis ca. 12 Uhr austauschen. Wenn die Konfiguration des OpenVPN-Clients vorher nicht aktualisiert wird, kann nach dem Austausch des Zertifikats die Verbindung nicht mehr aufgebaut werden. Wenn die Zertifikate ausgetauscht werden, wird die OpenVPN-Verbindung kurz unterbrochen und danach aber sofort wieder neu aufgebaut.

Bitte wende dich bei Fragen oder Problemen an den Support.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! (24.12.2020 14:48, Chris)
Ein ungewöhnliches Jahr, welches uns alle vor besondere Herausforderungen gestellt hat, naht sich dem Ende. Wir wünschen allen Mitgliedern, Teilnehmern, Partnern und Sponsoren des IN-Berlin e.V. ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, auf das wir zuversichtlich blicken. Danke für eure jahrelange Treue zum Verein!



Archiv RSS-Feed