IN-Berlin Logo
Bei uns gibt's das ganze Internet... und mehr!
IN-Berlin Stamp

Willkommen beim IN-Berlin

Willkommen beim Individual Network Berlin e.V., dem etwas anderen Provider. Wir bieten das Internet in seiner vollen Vielfalt, ohne Abstriche und Kompromisse - und alle sind eingeladen, mitzugestalten.

Umfangreiche Informationen zu IN-Berlin sind im Bereich über IN-Berlin zu finden. Informationen zu unseren Diensten und Tarifen sowie Teilnahmeanträge gibt es unter Provider. Wer sich mehr für die Räumlichkeiten und die Community interessiert, wird unter Raum fündig.

Aktuelle Nachrichten

Newsletter 2017-12 - mehr Inklusivspeicherplatz, Community-IX und Zertifikate (31.12.2017 15:59, Chris)
Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

am letzten Tag des Jahres wollen wir nochmal die Gelegenheit ergreifen, euch über ein Tarifupgrade, sowie ein Projekt des IN-Berlin zu informieren, das inzwischen rund 1,5 Jahre alt ist, bisher aber nicht in einem Newsletter erwähnt wurde. Außerdem wollen wir euch über den aktuellen Stand des Rollouts von Let's Encrypt Zertifikaten informieren.

  1. Mehr Inklusivspeicherplatz in den Tarifen S, M und L
  2. Zwischenstand Rollout Zertifikate von Let's Encrypt
  3. Community-IX - die nicht-kommerzielle Connectivity-Plattform
Mehr Inklusivspeicherplatz in den Tarifen S, M und L

Alle Teilnehmern in den Tarifen IN-Berlin S, M und L erhalten mehr Inklusivspeicherplatz für E-Mail und Web/Shell/Datenbanken. Statt bisher 5 (S), 10 (M) und 20 GByte (L) sind es ab dem 01.01.2018 dann jeweils 8 (S), 16 (M) und 32 GByte (L).

Euer zusätzlich gebuchter Speicherplatz für 0,25 € pro GByte wird von uns nicht automatisch gekündigt. Wenn ihr diesen nach dem Upgrade nicht mehr benötigt oder reduzieren wollt, gebt bitte dem Support Bescheid.

Die aktuellen Tarifdetails findet ihr auf unserer Tarifübersicht.

Zwischenstand Rollout Zertifikate von Let's Encrypt

Vor einiger Zeit haben wir angefangen, sämtliche Userdomains mit Zertifikaten von Let's Encrypt auszustatten und zusätzlich verschlüsselt per https auszuliefern. Dies ist bereits zu einem Großteil geschehen. Da Let's Encrypt aber ein Ratelimit für Zertifikate der selben Domain hat, dauert die Ausstellung einiger Zertifikate für Subdomains von in-berlin.de noch immer an.

Dienste des IN-Berlin haben wir früher mit Zertifikaten von StartCom bereitgestellt, die aber aus diversen Gründen aus aktuellen Browsern wieder entfernt wurden. Daher haben wir auch unsere Dienste nach und nach auf Let's Encrypt umgestellt und sind damit auch fast durch. Einzig das Rate Limit von Let's Encrypt hindert uns derzeit noch an der Fertigstellung.

Community-IX - die nicht-kommerzielle Connectivity-Plattform

Es gibt viele nicht-kommerzielle Projekte und Communitys, die Bedarf an Internetkonnektivität haben. Dazu gehören z.B. viele verschiedene Freifunk-Organisationen, der Chaos Computer Club, die Zwiebelfreunde als Betreiber von Tor-Servern, der Deutsche Amateur-Radio-Club und IN-Berlin selbst. Einige dieser Communitys haben bereits einzelne Sponsoren für Internetkonnektivität gewinnen können. Wenn allerdings die selben Sponsoren immer wieder von unterschiedlichen Communitys angesprochen werden, bedeutet ein Anschluss einer weiteren Communitiy Aufwand (Crossconnect, Konfiguration) und Kosten (weiterer Port am Router).

Daher kam ein paar Sponsoren beim RIPE-Meeting in Kopenhagen im Mai 2016 die Idee, dass IN-Berlin eine Connectivity-Plattform für nicht-kommerzielle Communitys aufbaut. Dabei sollen alle Communitys und Sponsoren wie bei einem herkömmlichen Internet Exchangepoint an eine Switchinginfrastruktur angeschlossen werden. Darüber kann dann Internettraffic ausgetauscht werden. Dies bedeutet unabhängig von der Anzahl der gesponsorten Communitys i.d.R. nur einmaligen Aufwand bei den Sponsoren.

Es begann mit einem Aufbau in unserem Hauptstandort bei Speedbone im Alboinkontor in Berlin. Als weitere Standorte kamen dann noch I/P/B/ in der Lützowstr., d-hosting in Alt-Moabit und e-shelter in der Nonnendammallee in Berlin, sowie zuletzt Interxion in Frankfurt am Main hinzu. Es gibt Pläne den Community-IX zu Anexia nach Wien,xi zu Interxion nach Düsseldorf und zu IPHH nach Hamburg zu erweitern. Hierzu benötigen wir aber zunächst weitere Switchhardware.

Wir waren überrascht, wie viele Organisationen bereit waren, uns nicht-kommerzielle Communitys insgesamt zu unterstützen. IN-Berlin war ja bisher immer werbefrei und das wird sich auch zukünftig nicht ändern. Allerdings wollen wir euch die Namen der Sponsoren nicht vorenthalten, da diese uns allen zu besserer Internetkonnektivität verhelfen. Der Gesamttraffic des Community-IX beläuft sich derzeit auf rund 10-12 Gbit/s im Peak und rund 4 Gbit/s am Tagestiefpunkt.

Als Sponsoren für Internetkonnektivität (IP-Transit mit i.d.R. jeweils mind. 10 Gbit/s) konnten wir bisher gewinnen:

In Vorbereitung ist gerade der Anschluss folgender IP-Transit Sponsoren:

Die folgenden Sponsoren stellen einigen Communitys Peeringports an ihrem eigenen Internet Exchange zur Verfügung:

Hardware (Switches, Optiken) haben wir erhalten von folgenden Sponsoren:

Colocation, Crossconnects oder Konnektivität zwischen unseren Standorten erhält der Community-IX derzeit von:

Wir möchten an dieser Stelle sämtlichen Sponsoren und Unterstützern des IN-Berlin und des Community-IX danken!



Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! (24.12.2017 13:31, Chris)
Allen Mitgliedern, Teilnehmern, Sponsoren und Partnern des IN-Berlin e.V. wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

Ausfall der Anbindung des Standorts AM II (18.11.2017 22:30, Chris)
Seit 22:02 Uhr ist die Leitung zwischen dem Standort AM II und unserem Hauptstandort Alboinkontor ausgefallen. Es handelt sich dabei um eine geplante Wartung, für die wir allerdings keine Ankündigung erhalten haben. Die Wartung wird noch bis 6 Uhr morgens dauern. Sie dauert so lange, da Kabel auf der Strecke umgezogen werden müssen.

Die Server laufen weiter, sind aber nicht mehr erreichbar. Wir bitten den unerwarteten Ausfall zu entschuldigen.

Update: Seit 00:22 Uhr ist die Leitung wieder da.

Stromproblem am Standort Alboinkontor (10.05.2017 14:01, Chris)
Derzeit ist einer unserer Stromfeeds am Standort Alboinkontor ausgefallen. Betroffen sind Server mit nur einem Netzteil, die auf diesem Feed hängen. Zusätzlich gab es noch Probleme im Netzwerk, die dafür gesorgt haben, dass IN-Berlin komplett nicht mehr erreichbar war. Andere Provider in dem Rechenzentrum waren ebenfalls offline, was damit zusammenhaengen kann.

Wir werden uns zunächst vor Ort einen Überblick verschaffen.

Update 10.05.2017 14:55 Uhr: Der Betreiber der Colocationsfläche hat Probleme mit den USVs bestätigt. Da sich das Netz nicht mit dem Strom vom Diesel synchronisiert hat und es daher Phasenverschiebungen gab, kam es zu einer Spannungsschwankung, in Folge dessen etliche Sicherungen in den Unterverteilungen gekommen sind. Das fehlerhafte Bauteil wurde identifiziert und wird so schnell wie möglich vom Betreiber ausgetauscht.

Update 10.05.2017 15:51 Uhr: Uns fehlt an einigen Servern noch der redundante Strom. Diese sind aber über das redundante Netzteil online.

Update 16.05.2017 09:55 Uhr: In der kommenden Nacht erfolgt der Austausch des defekten Schalters. Wir fahren daher unsere Server und auch die der Teilnehmer zum größten Teil herunter. Der Austausch wird ab 4 Uhr nachts erfolgen. Die Abschaltung erfolgt ca. 15 Minuten vorher. Sobald diese erfolgt ist, werden wir die Server wieder hochfahren. Wir bitten um Verständnis.

Update 17.05.2017 05:30 Uhr: Die Wartung wurde erfolgreich beendet. Alle Server laufen wieder.

Erreichbarkeitsprobleme (11.04.2017 19:36, Chris)
Aufgrund eines DDoS-Angriffs waren grosse Teile des IN-Berlin zwischen ca. 18:52 Uhr und ca. 19:21 Uhr nicht erreichbar. Wir haben die angegriffene IP-Adresse temporär gesperrt, so dass alles wieder erreichbar ist.



Archiv RSS-Feed